Erste Runden mit dem Lotus "Circuit Car"
Strassenzulassung / 45.000 $ / Ab Mitte 2006 verfügbar
Die ersten Pressefotos des "Lotus Circuit Car" wurden
Mitte August auf der Rennstrecke von Shelsley Walsh Hill Climb / England präsentiert.

Die sportliche Erscheinung des neuen Lotus blieb erfreulich
nah an den ursprünglichen Design-Entwürfen.
Weitere Bilder finden Sie in unserem Hotspot-Archiv.

Primär nur für die Rennstrecke konzipiert, verzichtet das
nur 650 kg leichte "Circuit Car" mit Kohlefaser-Karosserie
auf Türen, Dach und eine Windschutzscheibe.

Ein robuster Überrollbügel vervollständigt den leichtesten
aller Lotus auf Basis des Aluminium-Chassis des Schwester-
modells Elise.
Serienmässig abgespeckt gibt es zwar nur einem Sitz, kann aber durch den optionalen Beifahrersitz ergänzt werden.

Der 1,8 Liter Vierzylinder-Turbomotor von Toyota hat 243 PS im Hochdrehzahlbereich bei 8000/min Touren und erreicht bei
7000/min das maximales Drehmoment von 236 Nm. Von 0 bis 100 km/h beschleunigt das Circiut Car mit Sechsganggetriebe
und Sperrdiferenzial in unter vier Sekunden.

Alternativ zur Turboversion bietet Lotus auch einen Saugmotor mit 190 PS bei 7800/min und 181 Nm bei 6800/min an.
Lotus wird für den Verkaufsstart Mitte 2006 noch einen neuen Namen für das momentane "Circuit Car" präsentieren.

Alle Interessenten sollten mindestens $ 45,000 aus der Haushaltskasse bereitstellen.

Als weitere Option wird Lotus ein "SVA Pack" anbieten. Der Pack erlaubt einen legalen Betrieb für die Strasse - zumindest
für die englischen Lotus-Fans. Die Zulassung auf Europa´s öffentlichen Strassen ist dagegen eher fraglich.

Mit rund 100 Fahrzeug pro Jahr ist das Kontingent stark limitiert - Der Kauf wird also ein spannendes "Kopf an Kopf" Rennen.

06.09.2005
ENZO Nr. 400:
Sotheby's versteigert
den roten Renner
für 1,055,000 EUR.



Sophia Loren:
S
tilvoller Auftritt mit
Maserati Quattroporte.
Nachrichten für Fans der Marken Ferrari und Maserati
Erweitertes News-Angebot auf www.renault-sport-spider.de / www.berndhahne.de

Ausgesuchte Nachrichten der Ferrari und Maserati Öffentlichkeitsarbeit werden demnächst die Channel Z Top-Seiten im Web
ergänzen. Primär sind die Informationen der italienischen Traumwagen auf www.berndhahne.de zu finden.

Ergänzend werden Fotoserien der neusten Modelle, ausgesuchte Fotomomente und ungewöhnliche Informationen angeboten.


31.08.2005
Renault Megane RS: Läuft wie ein "Schweizer Uhrwerk"
Arno Samimi präsentiert die Kurzmeldung des Tages

Gerade fertig geworden ! Danke Arno...Das könnte man wohl "brandheisse" Nachricht nennen.


31.08.2005
2 neue Sub-Domain ergänzen die Seite
Viel Wege führen direkt zum Renault Spider

Schon in wenigen Tagen aktiv:
www.french-racer.de / www.frenchracer.de
Was macht in Zukunft den Unterschied aus ?

Die Seite wird thematisch weiter geöffnet und dann auch für andere Besucher wesentlich interessanter.
Eine schlüssige und griffige internationale Namensgebung bei nur 55 % deutschsprachiger Besucher
Der Name Renault tritt bewusst mehr in den Hintergrund, schliesslich ist die Seite vollkommen unabhängig.


Die bekannten Domain www.renault-sport-spider.de / www.renaultalpine.com bleiben weiterhin verfügbar.

Die Sub-Domain www.sportspider.de wird in Kürze eingestellt. Gentlemen - Change your bookmarks !
Sondermodell Mégane Coupé-Cabriolet „Exception”
1.450 Euro Preisvorteil - Auf 500 Einheiten limitierte Auflage
Renault bietet das Mégane Coupé-Cabriolet jetzt auch in der Sonderauflage „Exception” an. Die limitierte Edition zeichnet
sich durch die zweifarbigen Leder-Sitzbezüge in der Kombination rot und anthrazit aus.

Äußeres Merkmal der Sonderedition sind die serienmäßigen Leichtmetallfelgen „Luxor” im 16-Zoll-Format.
Auf Wunschlassen sich auch 17-Zoll-Räder ordern.

Das Sondermodell ist ausschließlich in den Metallicfarben „Flammen-Rot”, „Platin-Grau”. „Graphit-Schwarz” und Perl-
mutt-Schwarz„ erhältlich.

Die Serienausstattung des Mégane ”Exception„ basiert auf dem höchsten Ausstattungsniveau Privilège. Es umfasst
unter anderem elektrisch anklappbare Außenspiegel, 4x15 Watt Single-CD-Radio, Klimaautomatik sowie Regensensor
und ”Licht an„-Automatik.

Das schlüssellose Zugangssystem ”Keycard Handsfree„ erlaubt die automatische Entriegelung bei Annäherung und
das Starten per Knopfdruck. Zusätzliches äußeres Merkmal sind die serienmäßigen Nebelscheinwerfer.

Der Einstiegspreis des Sondermodells beträgt in Verbindung mit dem 2.0 16V Benzinmotor 26.300 Euro
.

Als weitere Triebwerke bietet Renault für den ”Exception„ den 2.0 16V Turbo mit 120 kW/163 PS und den Dieselmotor
1.9 dCi FAP mit 96 kW/130 PS an. Beide Motoren sind serienmäßig mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt.


18.08.2005
Tourenwagengesamtsieger / Sieger der Klasse 1.600 ccm / 4. Platz im Gesamtklassement
15. AVD Historic-Marathon - 400 auf der legendären Nordschleife

Mit 1.600 ccm Hubraum, 160 PS und 630 kg gilt der von Bernd Hahne pilotierte ALFA GTA von 1967 eher als krasser
Aussenseiter im 15. Langstreckenmarathon des AVD. Doch lesen Sie mehr...
Regel 1:
Alles kommt immer ganz Anders...

Regel 2:
Die gute alte Nordschleife ist immer
für eine ( Wetter- ) Überraschung gut...














Rennbericht und Fotoserie auf

www.berndhahne.de.



14.08.2005
Neue Renaultstudien zur IAA 2005
Oberklasse SUV „Egeus“ und Clio Renault Sport Concept
EGEUS von Renault

Die logische Fortsetzung
der Concept Cars "Wind"
und "Fluence".

Allradantrieb
V6 Diesel mit 240 PS
Partikelfilter / Euro 4
22-Zoll-Räder
7-Gang Automatikgetriebe
Michelin-Reifen "Eden Weiss"
Innovatives Leuchtdioden
Fahrlicht-System

Drehbare Einzelsitze
Ladeschlitten
Glasdach

Intuitive Multimedia
GPS System
Der Clio Renault Sport Concept basiert auf dem neuen
Serienmodell, das ab dem ersten Halbjahr 2006 erhältlich
sein wird.

Der Sport ist als erstes Fahrzeug in diesem Segment
mit einem aerodynamischen Diffusor am Fahrzeugheck
ausgestattet.

Die neu entwickelte Vorderachse entspricht in weiten Teilen
dem Mégane Renault Sport und verleiht dem sportlichen Clio
ein präzises und dynamisches Lenkverhalten.
18-Zoll-Felgen im Sieben-Speichen-Design erlauben einen Blick auf die Bremssättel. An der Vorderachse kommen rote
Vierkolben-Sättel aus Aluminium und gelochte Brembo-Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 330 mm zum Einsatz
( hinten 280 mm große Scheiben ).

Die Spurweite von 1.520 mm und der Radstand von 2.585 mm sorgen für ein sportliches Fahrverhalten. Diese Architektur
und die größere, auf die Fahrleistungen angepasste Bereifung (215/40 R18) erforderten vorne und hinten eine Verbreiterung
der Kotflügel.

Der Clio Renault Sport Concept ist mit einem besonderen Aerodynamikpaket ausgestattet. Die technologische Innovation
ist der Diffusor, der in den hinteren Stoßfänger integriert ist. Diese Art von Luftleitelement kanalisiert und beschleunigt den
Luftstrom unter dem Fahrzeug, wodurch ein Unterdruck erzeugt wird.

Unter dem Heck erzeugt der Diffusor den größten Anpressdruck, so dass auf einen Heckspoiler verzichtet werden kann.
Um die aerodynamische Effizienz des Diffusors nicht zu beeinträchtigen, sind die beiden Auspuffendrohre in spezielle
Seitenkanäle eingelassen. Auch die Luftansaugelemente an den Vorderkotflügeln haben eine aerodynamische Funktion,
nämlich die Bildung von Turbulenzen zu verhindern. Sie verbessern die Luftzirkulation und ermöglichen eine verbesserte
Abführung der Warmluft unter der Motorhaube.

Das neu entwickelte 2.0 16V-Saugtriebwerks ( Leistung noch nicht angegeben... ) von Renault Sport Technologies sorgt
für dynamischen Vortrieb
.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------09.08.2005
Hasta la vista, Speedy
Opel stellt den Speedster ein

Opel hat nach knapp fünf Jahren die Produktion des Opel
Speedster eingestellt.

Von geplanten 10.000 Stück sind 7.000 Roadster hergestellt
worden, 3.000 gingen allein nach Deutschland.

Unverkennbare Lotus-Gene und Mittelmotor prägten den
wichtigen Imageträge des Rüsselsheimer Unternehmen.

Ein kommender Klassiker im Stil des legendären Opel GT ?
Die Zukunft wird es zeigen...
Akutes Fingerproblem beim F1 Grand Prix in Hockenheim
Alonso mit sechstem Sieg für das Renault F1 Team

Wie zeigt man mit Spannung erwartete sechs Rennsiege an, wenn doch zumindest eine Hand ( = fünf Finger ) am Steuer
des himmelblau / gelben Rennboliden bleiben sollte ?

Fernando Alonso:
Fachmann für nette Fingerspiele ?
Aber auch diese Krisensituation meistert Fernando Alonso mit der coolen Gelassenheit des kommenden F1 Champignons. Gimme me Six ! Oder vielleicht auch gleich Seven ? Fernando ?
"1">