Foto links:
S-Klasse in Perspektive
Atemberaubende Präsentation
61. IAA 2005 in Frankfurt
Begegnungen der automobilen Art - Bericht von Klaus Wolf

Die Messe der weiten Wege förderte nur wenig suchförderndes
Potential und viele Sparmassnahmen zutage.
DaimlerChrysler´s Messeauftritt erschien wie "vom anderen Stern". Gewohnt perfekt
inszenierten die Macher die sehenswerte Präsentation der neuen S-Klasse.

Der Porsche Cayman blieb unter dem Ansturm von Schaulustigen verborgen. Einige
werden den ersten Kontakt auf einen Besuch beim Händler verschieben müssen.

Die gefällige Conceptstudie BMW Z4 Coupé ist angeblich schon seit 2 Jahren in der
Entwicklungs-Pipeline von BMW - Viel Zeit für das schlichte Hardtop-Coupé...

Es kann auch nicht immer "Asti spumante" sein... Alternativen gab es im Astra Cabrio,
Fiat Grande Punto, Alfa Brera oder den recht amerikanoiden Honda Civic.
Foto oben mitte:
Concept Car BMW Z 4
Deckel drauf und jetzt ?
Foto rechts:
Vorstellung Alfa Brera
Automobile Skulptur aus Italien
Aprospos: Jetzt schreiben die Chinesen mit dem Geländewagen
Jiangling "Landwind" so richtig Autogeschichte und versemmeln
das Ganze schon gleich beim ersten ADAC-Crashversuch.

Auf der Weltmesse kuschelig "so unter uns" zu bleiben, schafften
einige "besondere" Marken - Begeisterung total unerwünscht.

Impressionen von englischen oder italienischen "Bella Maccina"
waren nur unter erheblich erschwerten Umständen zu ergattern.
Foto links oben:
Sympatische "Gelbe Gefahr"
Premieren aus Fernost
Fotos unten rechts / links:
Bella maccina und Honey Bee´s
Ferrari und Maserati auf der IAA
Foto rechts:
Chris Hrabalek mit Fenomenon Stratos
Ausflug in die wilden Rallye-Siebziger
Der Fenomenon Stratos kommt auf die Strasse - Leider fehlte
die neuste Version einer offenen Barchetta in Frankfurt.

Mit Erlaubnis des Ur-Sponsor "Alitalia Airlines" wurde
als Trost ein Stratos im historisch stimmigen Look
des Lancia Rallye-Weltmeisterwagen von 1970 präsentiert.

Die technische Weiterentwicklung bis zum rollenden Stratos
Prototypen erfolgt durch "Prodrive" in England.

Die kommenden Serien-Stratos werden im Mix von jeweils
jährlich 50 Stück ( Coupé / Roadster / Clubracing ) produziert.

Chris - Wann treffen wir uns für die fällige Probefahrt ?
Foto links / mitte:
Premiere Wiesmann GT
Dampf-Bolzen in Mattschwarz / Blutorange
Foto rechts:
Roadster-Heck mit Sex
Heimlicher Star im Familenalbum
Standing Ovation für den neuen Wiesmann GT

Wiesmann
-Auto-Sport aus Dülmen macht es den Nobelherstellern vor
und präsentieren Ihren GT und Roadster hautnah zum Anfassen.

Macht eindeutig meine 100 Sympatiepunkte - Hoffentlich wachsen
die westfälischen Macher nicht weiter so rasant - Abschottungsgefahr !
Foto links:
Renault Zoe / Conzept für den modernen Urban-Guerilla
Fotos unten links / rechts:
Renault Messestand
Warten auf die F1 Weltmeisterschaft und Clio Weltpremiere
Renault: Formel 1 Weltmeister und Clio Weltpremiere

Renault war zum Thema Formel 1 und Weltmeister bestens gerüstet.
Fehlt eigentlich nur noch der F1 Titel - Hoffen auf Brasilien....

Der Clio ging bei der ganzen F1 Vorfreude etwas unspektakulär unter.
Immerhin - Der Neue erscheint gefälliger als sein Vorgänger.

Hybridtechnologie wurde medienwirksam eiligst zum Thema der IAA
gepuscht. Mittlerweile scheint der Trend schon etwas verschlafen.

Und wenn da nicht die deutschen Hersteller wären... Hier beginnt die
Zukunft des Automobils frühestens 2008 - z. B. mit Audi Q7 Hybrid.

Der Showeffekt war zumindest da, wenn auch die Fahrbereitschaft
der hastig enthüllten Messeexponate leichte Zweifel hinterlassen.
Foto oben rechts:
Deutsche Hybrid-Technologie
Grosses Medieninteresse und viele offene Fragen
Was bleibt ist das "Trike" Peugeot 20CUP.

Die Dampfmaschine mit megadicker Gummischluffe
am Hinterrad und 170 PS / 240 Nm macht so richtig
Lust auf mehr.

Der Vorderwagen präsentiert den Style des neuen
Peugeot 207. Daher wirkt die Fahrmaschine wohl auch
im Resultat merkwürdig halbiert. Auto ? Motorrad ?

Das Schicksal der Zwillingsstudien RC Pik und RC Caro von 2002 stimmen zur Zukunft des 20CUP nachdenklich.

Nie in Serie gebaut....
© 2005 Fotos und Text
Klaus Wolf / Channel Z GmbH
für renault-sport-spider.de

Eine Kopie oder Veröffentlichung
erfolgt nur auf Anfrage und gegen
schriftliche Freigabe.
Unübersehbar - Auf der 61. IAA wurde an vielen Ecken gespart.

Inszenierte Liveacts und schillernde Autopräsentationen oder kreativen Concept-Studien
wurden zugunsten von recht konventionellen Autopräsentationen eingetauscht.

Wo soll es in Zukunft zum Thema Automobil hingehen ?

Klar wurde diese Frage in Frankfurt jedenfalls nicht beantwortet. Vielleicht wird auch
das allgemeine Lebensgefühl trotz individuellem Design der Massenautos immer etwas
farbloser und angepasster.

Da ist es doch recht beruhigend, dass es schon seit 1996 kommende Neo-Klassiker
wie den Spider von Renaultsport gibt.